Aktivitäten um kazantip

kazantip ist zwar sicherlich der Hauptgrund um nach Popivka zu reisen, jedoch gibt es noch eine Reihe anderer Aktivitäten, die ihr um das Dörfchen Popivka unternehmen könnt.
Wir haben uns beispielsweise ein paar Scooter gemietet und haben ein wenig die Gegend erkundet, in der Nähe des Dorfs gibt es Beispielsweise ein paar Windräder und eine verlassene Militärbasis – ich glaube dort war kazantip ursprünglich, Eugen korrigiere mich, wenn das nicht stimmt.

Die Kosten um einen Roller zu mieten belaufen sich in etwa auf 6 EUR die Stunde, ist also recht billig. Solltet ihr tatsächlich mal einen Roller reinlegen oder beschädigt zurückbringen schlägt das mit 15 EUR (pauschal) zu Buche. Wir hatten leider das Pech, dass eine unserer Bekannten gleich nach 5m so dermaßen vom Scooter gefallen ist, dass sie gleich mal ins örtliche Krankenhaus musste.

Weiter besteht die Möglichkeit zu Kiten, das ist aber recht kostenintensiv.
Außerdem gibt es natürlich noch Strandabschnitte fernab von kazantip, falls man mal seine Ruhe möchte, unteranderem eine Art See (eigentlich handelt es sich um einen durch eine Mauer vom Meer abgetrennten Teil). Er ist sehr flach gehalten und ein bisschen wärmer als das Meer, der Strand dort allerdings ist nicht besonders schön, dafür gibt es mehrere Restaurants direkt in der Nähe.